ARCH+ 167

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 167,
Seite(n) 38-41

ARCH+ 167

Roter Drache

Von Link, Markus

Bauherr: Landeshauptstadt München, Baureferat H5 Architekt: Markus Link in PONTON mit Martin Höcherl, Außenanlagen in Zusammenarbeit mit Hermann Hiller, Freie Klasse München Bau- und Planungskosten: 510.000 Euro (brutto) Planung/Realisierung: 2002 - 2003 Die Jugendfreizeitstätte “Roter Drache" steht auf dem weitläufigen Areal der ehemaligen McGraw-Kaserne wie in einem Niemandsland. Als temporäresGebäude für zehn Jahre errichtet, sollte der entwickelte Prototyp auch an anderen Orten realisiert werden können, da zum Zeitpunkt des Baus die zukünftige städtebauliche Planung noch nicht eindeutig geklärt war. Ausgeführt wurde das Gebäude in Holzständerbauweise auf zwei Streifenfundamenten. Boden, Decken und Wände des Innenraumes sind mit Sperrholzplatten aus Seekiefernholz ausgeschlagen. Vom Mehrzwecksaal und dem eingestellten Intensivraum öffnet sich das Gebäude durch eine große Fensterfront nach Süden. Der nördliche Teil, eine Nebenraumzone mit Büro, WCs und Anschlußraum, bildet den geschlossenen Rücken des Baukörpers.

 

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!