ARCH+ 213


Erschienen in ARCH+ 213,
Seite(n) 186-187

ARCH+ 213

Eine Zillionen Euro oder die Grenzen des Vorstellbaren

Von Watzke, Axel /  Götz, Johanna

Wir wollen abstrakte Daten visuell, physisch, räumlich und zeitlich erfahrbar machen. Die naheliegendste Vergleichsgröße ist der menschliche Körper. Auch hier orientieren wir uns an Neurath: “Vereinfachte Mengenbilder sich merken, ist besser, als genaue Zahlen vergessen”. Denn vielleicht ist es nicht möglich, einen ganzen Datensatz erlebbar zu machen, aber Ausschnitte. ...

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!