ARCH+ 213


Erschienen in ARCH+ 213,
Seite(n) 223

ARCH+ 213

1930 – Neue Gestaltung in der Typographie

Von Schwitters, Karl /  Renner, Paul

Die neue Typografie hat von der abstrakten Malerei das kunstvolle Gefüge der Flächen übernommen. Die ruhenden abstrakten Formen der auf jede Schreibbewegung verzichtenden neuen Schrift bieten dem Typografen Flächen von einem neuen und besonders rein abgestimmten farbigen Klang. Man kann die Schrift mager, halbfett und in ganz farbensatten schwarzen Formen verwenden. Man kann die Schrift schwarz und farbig drucken, man kann sie mit farbigen, schwarzen oder gerasterten Flächen verbinden; und so verfügt die neue Typografie über eine Palette von farbigem Reichtum, den frühere Zeiten nicht kannten. ...

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!