ARCH+ 214


Erschienen in ARCH+ 214,
Seite(n) 92-97

ARCH+ 214

Office KGDVS: Villa in Buggenhout

Von Office Kersten Geers David Van Severen /  Lusic-Alavanja, Sara /  Ngo, Anh-Linh /  Reese, Achim

Beim Entwurf der Villa in Buggenhout wenden OFFICE das palladianische Grundrissschema konsequent an. Im Gegensatz zu den Vorbildern des cinquecento ruht der quadratische Baukörper jedoch nicht auf einem steinernen Sockel, sondern scheint über einem grünen Geschoss zu schweben. Er weckt damit Assoziationen an eine prototypische Villa des 20. Jahrhunderts: Le Corbusiers Villa Savoye. In jener „Rotonda des 20. Jahrhunderts“, wie Julius Posener den Bau in seinen Vorlesungen genannt hat, ist es der dunkelgrüne Anstrich der ebenerdigen Nebenräume, der zwischen Architektur und Landschaft vermittelt, sie gleichermaßen trennt und verbindet. Kersten Geers und David Van Severen entwickeln das Thema des raumbildenden Grüns jedoch weiter, indem sie sich aus dem Kontext der banalen Vorortarchitektur des Brüsseler Speckgürtels, in dem sich die Villa befindet, bedienen …

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!