ARCH+ 223

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 223,
Seite(n) 130-131

ARCH+ 223

IV NEOLIBERAL URBAN POLICY

Von

In the context of a neoliberal urban policy, many hitherto public infrastructure services in cities have been privatised in recent years. This policy, urged by the World Bank, has also been pursued in developing and emerging nations, and has worsened living conditions for large sections of the population, especially with respect to housing for the urban poor. The deregulation of the housing and property market has hastened the process of social segregation in cities. With the sale of municipal properties and social housing to private investors, the municipalities lose an important management tool to offset social disparities.

- - -

Im Kontext einer neoliberalen Stadtpolitik sind in den letzten Jahrzehnten viele ehemals öffentliche Aufgaben der infrastrukturellen Versorgung der Städte privatisiert worden. Diese Politik, die auch in den Entwicklungs- und Schwellenländern auf Druck der Weltbank betrieben wurde, hat die Lebensverhältnisse größerer Teile der Bevölkerung nachhaltig verschlechtert, vor allem die Wohnungsversorgung der städtisch Armen. Durch die Deregulierung des Wohnungs- und Immobilienmarktes beschleunigt sich in den Städten der Prozess der sozialen Segregation. Durch den Verkauf kommunaler Liegenschaften und Bestände aus dem sozialen Wohnungsbau an private Investoren verlieren die Kommunen ein wichtiges Steuerungsinstrument im Ausgleich sozialer Disparitäten.  

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!