ARCH+ 167


Erschienen in ARCH+ 167,
Seite(n) 52-55

ARCH+ 167

An Architektur

Von Lanz, Stephan /  Wieder, Axel John

“I think that architects have been used in a way that they should avoid. I think that`s a shame." Peter Marcuse im Interview mit An Architektur, November 2002 I. Das seit einem Jahr existierende Berliner Magazin An Architektur benennt sein Thema im Untertitel mit “Produktion und Gebrauch gebauter Umwelt". In der deutschen Übersetzung etwas schwerfällig, war “built environment" im Jargon der siebziger Jahre als Bezugsgröße sinnfällig, weil es die Erfahrungen mit Gebäuden jenseits des architektonischen Meisterdiskurses spiegelte.1 Unter der gebauten Umwelt konnten ephemere Architekturen ebenso wie eine grundsätzlich architektonische Strukturierung von Raum gefaßt werden. Zudem schien der Begriff im Sinne Henri Lefèbvres anzudeuten, daß nicht nur Architektur, sondern Stadt und Raum generell produziert werden und daß dies in eine politische Analyse eingehen sollte.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!