ARCH+ 166: Off-Architektur 1

ARCH+ 166
Print-Preis: 9,80 € In den Warenkorb

Erschienen am 01.10.2003
Tags: Produktionsbedingungen, Off-Architektur, Urbanismus, Stadtpolitik, Postfordismus


Szenen

Gruppen kommen zusammen für einen Anlaß, ein Projekt und zerfallen wieder oder existieren als Potentialität weiter. Man bleibt in Kontakt, behält das Label und wenn sich ein neues Projekt ergibt: let‘s start again.
(Christopher Dell)

Off-Architektur bezeichnet eine neue Art von Architekten-Szene. Von Hamburg bis Leipzig, von Köln bis Berlin gilt: Büro ist nicht mehr Büro. Büro ist Ausstellungsraum, Diskussionsplattform, Bar. Bislang bilden sich diese Szenen außerhalb institutionalisierter Strukturen: im Off. Dabei aber bilden sie die potentiellen Voraussetzungen eines neuen Diskurses.

Mit einem Essay von Urs Füssler sowie Berichten über Berlin, Halle, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart...

 

Inhaltsverzeichnis

Zeitung

5-9

Kostenloser Download

Kritik: Radical Democratization from below?

Thema

14-15

Kostenloser Download

Editorial: Off-Architektur

16-23

Das Carambole-Prinzip

24-31

Berlin

32-33

Modelle bauen

34-37

Halle an der Saale

38-39

Hotel Neustadt

40-47

Kostenloser Download

Hamburg

48-53

Kostenloser Download

Köln

54-55

Zu spät, zu früh, egal

56-63

Leipzig

64-65

Slo-Mo Wörterbuch

66-72

München

72-73

Kostenloser Download

Austragshaus

74-81

Stuttgart

Doppelseite

82

Domsingschule Stuttgart

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!