ARCH+ 67: Wege in der Krise

Wohnungspolitik in der Großstadt

„Die sogenannte Wohnungsnot, die heutzutage in der Presse eine so große Rolle spielt, besteht nicht darin, daß die Arbeiterklasse überhaupt in schlechten, überfüllten, ungesunden Wohnungen lebt... sie ist nicht etwas der Gegenwart eigentümliches, ... sie hat alle unterdrückten Klassen aller Zeiten ziemlich gleichmäßig betroffen. Und diese Wohnungsnot macht nur soviel von sich reden, weil sie sich nicht auf die Arbeiterklasse beschränkt, sondern auch das Kleinbürgertum mit betroffen hat,,. Als Friedrich Engels dieses in seiner Artikelserie zur Wohnungsfrage schrieb, sah er sich dazu veranlaßt, weil das gesamte politische Spektrum von links bis rechts mehr oder weniger gesellschaftsimmanent bis kurzsichtig das Wohnungsproblem diskutierte und in Modelle faßte.

 

Inhaltsverzeichnis

Zeitung

5

Kostenloser Download

Räuber und Gendarm

Thema

6-8

FIAT-Lingotto in Turin

9-12

Ein Arbeitslos - ein Wohnungslos

13-15

Kostenloser Download

Stadtentwicklung in der Dauerrezession

16-20

Mit den Türken kommen die Gärten

21-23

Vom Dilemma einer ökosozialistischen wirtschaftspolitischen Position

24

Kostenloser Download

Wirtschaftspolitische Voraussetzungen ökologischen Bauens und Wohnens.

27-32

Konzept für einen kommunalen Wohnungsbau...

33-35

Mieterselbsthilfe im mehrgeschossigen Wohnungsbau

36-38

Wohnungsgenossenschaft Selbsthilfe Linden

39-42

Kostenloser Download

Jugendliche bauen Werkstätten selbst

40-42

Architekturbüros in der Rezenssion

43-45

Arbeitsbeschaffung im Bausektor

46-49

Neue Serie: Verdrängte Alternativen

50-58

Wiener Architektur der Zwischenkriegszeit

59-61

Neue Serie: Cord Machens: Skizzen aus den USA

62-64

Postmoderner Städtebau?

65-66

Kostenloser Download

Jahrgangsverzeichnis 1982

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!