ETH Zürich

Geschrieben am 01.01.2014
Kategorie(n): Projektpartner, Förderer

Die ETH Zürich ist Projektpartner der Publikation ARCH+ 217 "Get real! Die Wirklichkeit der Architektur" im Rahmen des Beitrags "Bungalow Germania", den die deutschen Generalkommissare, Alex Lehnerer und Savvas Ciriacidis, für die 14. Architekturbiennale in Venedig realisiert haben. 

Mit der Installation Bungalow Germania haben Lehnerer und Ciriacidis Teile des gläsernen Bonner Kanzlerbungalows von Sep Ruf aus dem Jahr 1964 im Maßstab 1:1 im deutschen Pavillon in Venedig nachgebaut. Dieser auf den ersten Blick einfache räumliche Eingriff wirft eine Reihe grundlegender Fragen auf, die die Architektur und das Selbstverständnis der Disziplin betreffen. Wir behandeln sie in zwei Themenkomplexen: Architektur der Macht, Macht der Architektur. Entsprechend ist das Heft, das zugleich die offizielle Begleitpublikation zum deutschen Biennalebeitrag darstellt, in zwei Teile gegliedert. Die Grundfragen lauten: Wie bildet Architektur gesellschaftliche Kontexte und Konzepte ab? Oder schafft sie eine eigene Realität, die selbst neue Kontexte generiert?  

Die Installation im deutschen Pavillon, die zwei Extrempositionen der deutschen Repräsentationsarchitektur materiell miteinander verschneidet, dient hier als Ausgangspunkt für eine umfassendere Diskussion über die Wirkmacht der Architektur.

Als Projektpartner hat die ETH Zürich zum Gelingen des Projekts wesentlich beigetragen.

www.ethz.ch

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!