ARCH+ features 34: Zhang Ke, ZAO/standardarchitecture

Geschrieben am 28.01.2015
Kategorie(n): ARCH+ news, ARCH+ features, Zhang Ke, ZAO, standardarchitecture

Thursday, Feb. 5, 2015, 7 p.m.
KW Institute for Contemporary Art
Auguststr. 69
10117 Berlin


Zhang Ke of ZAO/standardarchitecture from Beijing is one of the most promising protagonists of a young group of Chinese architects and urban planners. His work seeks to combine the specific context and local culture with contemporary means. In addition to the upcoming exhibition „Contemplating Basics“ at Aedes and the accompanying ANCB symposium on sustainable tourism, ARCH+ features invites Zhang Ke to give an in-depth lecture on his work including the projects presented in the exhibition, as well as his more conceptual projects and installations.

In 2004, ARCH+ published an issue on the accelerated development in China called "Chinese High-speed Urbanism". A decade later, we have the opportunity to discuss not only Zhang Ke's architectural thinking but also the conditions of contemporary architecture production in China. Eduard Kögel, who has been contributing editor of the China issue, will join the discussion and enrich it with his critical knowledge on China.


Deutsch

Zhang Ke von ZAO/standardarchitecture aus Peking gehört zu den interessantesten Protagonisten einer jungen Generation chinesischer Architekten und Stadtplaner. Seine Arbeit sucht nach der Verbindung von spezifischem Kontext und lokaler Tradition mit zeitgenössischen Ausdrucksmitteln. Ergänzend zu der Ausstellung „Contemplating Basics“ bei Aedes und dem begleitenden ANCB Symposium über nachhaltigen Tourismus bietet ARCH+ features Zhang Ke eine Plattform, seine Arbeit vorzustellen – einschließlich der Projekte in der Ausstellung wie weitere konzeptuellere Arbeiten und Installationen.

2004 hat ARCH+ unter dem Titel "Chinesischer Hochgeschwindigkeitsurbanismus" eine Ausgabe über die beschleunigte Entwicklung in China herausgegeben. Eine Dekade später haben wir die Gelegenheit, nicht nur Zhang Ke's architektonisches Denken zu diskutieren, sondern auch die Produktionsbedingungen der zeitgenössischen Architektur in China. Eduard Kögel, der Gastredakteur der China-Ausgabe war, wird mitdiskutieren und sein kritisches Wissen über die chinesiche Architekturentwicklung einbringen.
 

AF34_ZAO.jpg
AF_Logo1.jpg
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!