ARCH+ features 39: Wohnungsfrage

Geschrieben am 21.05.2015
Kategorie(n): ARCH+ features, ARCH+ news, Sozialer Wohnungsbau, Wohnungsbau

Donnerstag, 11. Juni 2015, 19:30 Uhr,
HKW Haus der Kulturen der Welt,
John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

 

Foto Marcus Lieberenz/HKW
„Wohnungsfrage“, 23.10.-14.12.2015/Eröffnung 22.10.2015

AF39.png Entwurf von Max Säume und Günther Hafemann in: Martin Wagner, Das Wachsende Haus, Berlin 1932


Für immer mehr Menschen schwinden die Möglichkeiten, über bezahlbaren Wohnraum selbstbestimmt zu verfügen. Vor diesem Hintergrund untersucht das Projekt Wohnungsfrage die konfliktreiche Beziehung von Architektur, Wohnungsbau und gesellschaftlicher Wirklichkeit. Experimentelle 1:1 Wohnmodelle, historische Fallstudien und künstlerische Arbeiten, eine internationale Akademie sowie eine Publikationsreihe befassen sich mit den Möglichkeiten eines selbstbestimmten und sozialen Wohnungsbaus.

Zum Auftakt von Wohnungsfrage stellen die Beteiligten das laufende Projekt vor, das mit der Ausstellung im Oktober seinen Höhepunkt erreichen wird, und diskutieren die Fragestellungen anhand der ersten beiden, zur Veranstaltung vorliegenden Publikationen „Martin Wagner, Das wachsende Haus“ und „Hannes Meyer, Co-op Interieur“.

Mit den Projektkuratoren Jesko Fezer, Nikolaus Hirsch, Wilfried Kuehn und Hila Peleg sowie den Herausgebern, Gestaltern, Autoren und Projektbeteiligten: Assemble (Maria Lisogorskaya und Lewis Jones), Matthias Görlich, Christian Hiller, Bernd Scherer, Tatjana Schneider und Jan Wenzel.

Music by Assemble DJs (Maria + Lewis)

www.hkw.de/wohnungsfrage

AF39_Logos.jpg
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!