ARCH+ features 41: Till Boettger, Peter Grundmann

Geschrieben am 05.10.2015
Kategorie(n): ARCH+ features, ARCH+ news, Peter Grundmann, Till Boettger

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 19 Uhr,

Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Schlossplatz 2, 70173 Stuttgart
Eingang Stauffenbergstraße / Glastrakt

AF41_front.jpg

Einleitend stellt Till Boettger seine Forschungsarbeit zum Thema Architektur der Schwelle vor, die er an der Bauhaus-Universität Weimar durchführt. Während Boettger das Verhältnis zwischen Schwellenraum und technischer Apparatur untersucht, geht es Peter Grundmann in der anschließenden Keynote um die bewusste Gestaltung von Schwellensituationen, in denen sich traditionelle Funktionszuweisungen oder räumliche Separierungen auflösen oder völlig neu ordnen. Variable Bewegungsmöglichkeiten und komplexe Blickbeziehungen sind dabei Mittel zur Erreichung räumlicher Qualitäten. Oft baut Grundmann selbst auf der Baustelle mit, nicht selten unter Mithilfe örtlicher Bewohner, wodurch lokal gemachte Erfahrungen in Entwurf und Bauprozess einfließen. Seine Expertise auf dem Gebiet des kostengünstigen Selbstbaus wendet er derzeit bei einem sozial orientierten Projekt in Äthiopien an.

Zu den Arbeiten von Till Boettger siehe: 
www.archplus.net/archiv/artikel/46,4158,1,0.html
www.archplus.net/news/7,1-9045,1,0.html

Zu den Arbeiten von Peter Grundmann siehe:
Wohnhaus Weiler: www.archplus.net/archiv/artikel/46,59,1,0.html
Haus Neiling: www.archplus.net/archiv/artikel/46,2027,1,0.html
Haus Neumann: www.archplus.net/archiv/artikel/46,2965,1,0.html
Haus K: www.archplus.net/archiv/artikel/46,3212,1,0.html
Haus Thunecke: www.archplus.net/archiv/artikel/46,4025,1,0.html

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!