Sponsoren

Geschrieben am 10.12.2015
Kategorie(n): Sponsoren, Projektpartner

Zu dem weitläufigen ARCH+ Netzwerk gehört eine ausgewählte Gruppe von Firmenpartnern, die unsere Projekte großzügig unterstützen. Das Engagement erfolgt aus dem kulturellem Bewusstsein, dass eine avancierte Architekturpraxis stets mit einer kritischen Reflexion und einem innovativen Diskurs einhergehen muss. Als kulturell führendes Organ im Architektur- und Stadtdiskurs ist ARCH+ ein natürlicher Partner für langfristige Kooperationen in diesem Bereich. 

Autodesk
Autodesk ist führender Anbieter von 2D- und 3D-Software für Konstruktion, Planung, Design und Unterhaltung. Mittlerweile nutzen mehr als 10 Millionen professionelle Anwender in 185 Ländern tagtäglich Autodesk-Produkte, um Zeit und Geld zu sparen, einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen und von intelligenteren Abläufen bei der Umsetzung ihrer Ideen zu profitieren. Autodesk förderte den von ARCH+ und dem Bauhaus Dessau ausgelobten Wettbewerb Out Of Balance – Kritik der Gegenwart: Information Design nach Otto Neurath.
www.autodesk.de

 

Carpet Concept
Carpet Concept entwickelt Oberflächen für den Raum. Bodenbeläge, Webteppiche und Wandstrukturen entstehen in handwerklichen Techniken. Denn Carpet Concept bewahrt die Tradition meisterhafter Fertigung. Mit neuen Materialien und ungewohnten Anwendungen findet das Unternehmen Wege für innovative Produkte: glaubwürdig und authentisch. Insbesondere durch das Engagement von Geschäftsführer Thomas Trenkamp förderte Carpet Concept ARCH+ in 2007 anlässlich des Interview-Marathons mit Rem Koolhaas und Hans Ulrich Obrist.
www.carpetconcept.de

 

Dornbracht
Klares, reines, fließendes Wasser ist der Ausgangspunkt des Unternehmens und der Orientierungspunkt der Produktgestaltung. Alle Armaturen und Accessoires, die den Namen Dornbracht tragen, sind klar und eindeutig in ihrer funktionalen Ausrichtung. Sie besitzen reinste Qualität in Material und Verarbeitung. Und ihr richtungsweisendes Design wird fortlaufend weiterentwickelt, denn nur wer sich verändert, hat Bestand. Ganzheitliches Qualitätsbewusstsein prägt alle Entwicklungsstufen: von der Entscheidung für eine neue Entwicklung bis zu ihrer idealen Vollendung. Handwerkliche Fähigkeiten in Verbindung mit modernen Methoden der Verfahrens- und Fertigungstechnik sowie gestalterische Höchstleistungen haben Dornbracht über die Branche hinaus zu einem Begriff gemacht. Dornbracht ist seit 2011 Partner unseres diskursiven Formats ARCH+ features.
www.dornbracht.com/de/

 

Eternit
Der Name Eternit steht für ein führendes Traditionsunternehmen und hat sich weit über die Grenzen der Baubranche hinaus als Gattungsbegriff für Faserzement etabliert. Die hochfesten Faserzementplatten wurden von dem Österreicher Ludwig Hatschek erfunden und im Jahre 1900 als Verfahren zur „Herstellung von Kunststeinplatten mit hydraulischen Bindemitteln“ zum Patent angemeldet. Das Bemerkenswerte an diesem Verfahren ist, dass auch nach der Umstellung von der natürlichen Asbestfaser auf eine organische, synthetische Kunstfaser im Jahr 1980 das Verfahrensprinzip unverändert blieb. Noch heute werden die Faserzementtafeln im Hatschek-Verfahren auf gleichnamigen Maschinen produziert. Heute bietet Eternit ein umfassendes Programm an Produkten und Systemlösungen für Dach, Fassade, Ausbau, Garten und Photovoltaik. Die Eternit AG ist an vier Standorten in Deutschland vertreten und gilt weltweit als zuverlässiges, erfolgreiches und innovatives Unternehmen. Eternit ist seit 2011 Partner unseres diskursiven Formats ARCH+ features.
www.dornbracht.com/de/

 

Euroboden
Die Euroboden GmbH ist eine Premium-Bauträgergesellschaften im Süddeutschen Raum und ein erfahrener Spezialist, primär im Luxussegment von Eigentumswohnungen. Seit 1999 konzipiert und entwickelt Euroboden Immobilienprojekte in München und expandieren mit weiteren Projekten im deutschsprachigen Raum. Für Euroboden ist Architektur mehr als gestalteter Wohnraum, sie ist die kulturelle Zusammenkunft von Ort, Raum, Geist und Zeit. In diesem Sinne erwerben unsere Kunden ein Stück Kultur zum Wohnen, die Euroboden Architekturkultur. Euroboden ist seit 2012 Partner unseres diskursiven Formats ARCH+ features.
www.euroboden.de

 

FSB
Seit der Gründung im Jahre 1881 lebt FSB von den Impulsen des Marktes. Immer dem Zeitgeist auf der Spur. In der Regel mutig im Vorfeld neuer Trends. Stets der handwerklichen Tradition verpflichtet. FSB fertigt Produkte für die Hand, genauer gesagt: Griffe und Drücker für Türen und Fenster. Die FSB – Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG unterstützt ARCH+ seit vielen Jahren, u.a. bei der Ausrichtung des ARCH+ preis. FSB fördert 2009-2010 das Projekt Akademie c/o zur "Raumproduktion der Berliner Republik", eine Kooperation von ARCH+ mit dem Masterprogramm a42.org der Akademie der bildenden Künste Nürnberg und der Buchhandlung Walther König. 2010-2011 fördert FSB als Initiativpartner die neue Reihe ARCH+ features sowie den Relaunch von archplus.net.
www.fsb.de

 

Sedus
Sedus ist als Büromöbelhersteller ein Traditionsunternehmen, das in seiner über 140-jährigen Firmengeschichte immer wieder Maßstäbe gesetzt hat. In der Ergonomie, den Fertigungsverfahren und der Ökologie. Eine Marke, die bewegt – und eine Marke für Menschen, die etwas bewegen. Als weltweit agierendes Unternehmen gibt Sedus der Ästhetik des Sitzens immer wieder neue Formen und der „Lebenswelt Büro” neue Inhalte. Insbesondere durch das Engagement von Dorothea Scheidl-Nennemann förderte die Sedus Stoll AG das ARCH+ Projekt The Making of Your Magazine zur Documenta 12 und die Diskursreihe ARCH+ features.
www.sedus.de

 

Siedle
Die Marke Siedle steht für eine Unternehmensphilosophie, die nicht allein an Türkommunikation denkt, sondern den ganzen Eingang in den Blick nimmt. Das Unternehmen steht für technische und gestalterische Perfektion, Technologie, Mut und Innovation. Die Schwelle steht im Mittelpunkt der unternehmerischen Reflexion. Schwellen verbinden und trennen, sind Einlass- und Ausgangstor, Verbindungswege zwischen Innen und Außen. Durch die finanzielle Unterstützung des ARCH+ Schwellenatlasses und des ETH-Symposiums förderte Siedle die Auseinandersetzung mit dem komplexen Phänomen der Schwelle. Seit 2010 ist Siedle Initiativpartner für die Diskursplattform ARCH+ features. Damit führen ARCH+ und Siedle den im Schwellenatlas begonnenen Schwellendiskurs fort.
www.siedle.de

 

Siemens
Die Siemens AG Österreich zählt seit der Gründung durch das Wiener Büro von Siemens & Halske Berlin im Jahre 1879 zu den führenden Technologieunternehmen  Österreichs. Siemens ist weltweit der größte Anbieter von umweltfreundlichen Technologien. Dazu gehören Siemens-Lösungen aus nahezu allen relevanten Feldern der Erzeugung, Übertragung und Nutzung von Energie – ob bei Gebäuden, Licht, im Verkehr oder in der Industrie. Die größten Einzelbeiträge bezüglich CO2-Einsparung liefern die Geschäfte mit hocheffizienten Gasturbinen, die Erneuerung älterer Kraftwerke, Windkraftanlagen, hocheffiziente Antriebe, energieeffiziente Beleuchtung und umweltfreundliche Züge. 2011 ermöglicht Siemens die Wiener Station der Ausstellung Post-Oil City.
www.siemens.at

 

Vitra
Als führende Firma im Designbereich hat Vitra die Arbeit von ARCH+ stets unterstützt. Nach der Zusammenarbeit anlässlich der Teilnahme von ARCH+ am Zeitschriftenprojekt der Documenta 12 engagiert sich Vitra aktuell an der Diskursplattform ARCH+ features sowie am Relaunch der Website archplus.net.
www.vitra.com

 

Vitsœ
Vitsœ wurde 1959 von Niels Vitsœ zusammen mit Otto Zapf gegründet, um die Möbelentwürfe von Dieter Rams, einem der bedeutendsten Produktgestalter des 20. Jahrhunderts, herzustellen. Während seiner gesamten Laufbahn hat Dieter Rams fast ausschließlich für zwei Unternehmen gearbeitet: für den Elektrogerätehersteller Braun und – nach wie vor – für Vitsœ. Heute ist er Vorbild einer ganzen Generation junger Designer. Vitsœ hat uns bei der Einrichtung des ARCH+ Studios unterstützt. 
www.vitsoe.com

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!