ARCH+ features 57: Learning from Frei Otto

mit Anne Lacaton, Jean-Philippe Vassal und Georg Vrachliotis
Donnerstag, 9. Februar 2017, 19 Uhr
Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin

Anne Lacaton und Jean-Philippe Vassal diskutieren mit Georg Vrachliotis anlässlich der von ihm kuratierten Frei Otto-Retrospektive im ZKM in Karlsruhe über die konzeptuelle Nähe zwischen Lacaton & Vassals Werk und Frei Ottos Ökohäuser für die IBA Berlin. In beiden Fällen geht es um eine Architektur als offene Struktur, in der nicht der Gestaltungswille des Architekten, sondern der Gestaltungsfreiraum der Bewohner im Vordergrund steht.

Vrachliotis führt mit Bildern aus dem Werkarchiv des saai in die Schaffenswelt von Frei Otto ein, ab Minute 37:50 stellen Lacaton & Vassal ihre Ansätze in Bezug zu Frei Ottos Ökohäusern vor, nach einer Stunde und 16 Minuten wird die Schlussdiskussion geführt.

 

For our English speaking audience: the event will be in English.

Anna Lacaton and Jean-Philippe Vassal will sit down for a discussion with Georg Vrachliotis on the occasion of the Frei Otto retrospective he curated at the ZKM in Karlruhe. They will discuss the conceptual proximity between Lacaton & Vassal’s work and the eco-houses that Frei Otto designed for the IBA Berlin. Both cases represent a vision of architecture as open structure, in which the resident’s space for creative freedom stands paramount rather than the creative will of the architects.

Förderer: Dornbracht und Euroboden. Medienpartner: architekturclips
Akademie der Künste
Frei Otto: 1. Entwurf Ökohäuser Berlin. Modellfoto: Bernd Seeland. © Werkarchiv Frei Otto im saai Frei Otto: 1. Entwurf Ökohäuser Berlin. Modellfoto: Bernd Seeland. © Werkarchiv Frei Otto im saai
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!