IBA Thüringen Stadtland sucht Volontär*innen

Geschrieben am 08.05.2017
Kategorie(n): ARCH+ news, Ausschreibung, Stellenausschreibung, IBA Thüringen, Volontariate

Bewerbungen bis 18.6.2017

iba_vol_web.jpg

Die Internationale Bauausstellung (IBA) Thüringen hat Stadtland zu ihrem Thema gemacht. Der Begriff beschreibt die kleinteilige Siedlungsstruktur des Freistaats Thüringen, steht  aber auch für veränderte Beziehungen zwischen Individuen und Natur, Siedlung und Landschaft sowie Gesellschaft und ihren Ressourcen: ein neuer gesellschaftlicher Metabolismus. Bis 2023 wird die IBA Thüringen neue Vorgehensweisen erproben und Modellprojekte im gesamten Territorium des Freistaates Thüringen umsetzen.

Die IBA Thüringen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Volontär*innen

für einen Zeitraum von 12 bis 24 Monaten mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Grundsätzlich geeignet ist die Durchführung des Volontariates für Absolventen der Fachrichtungen Architektur, Stadtplanung, Geografie, Landschaftsarchitektur, Bauingenieurwesen, Regionalplanung, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Kulturmanagement, Politik o.ä.. Darüber hinaus erwarten die IBA Aufgeschlossenheit, eine hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität sowie Teamfähigkeit. Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht.

Wenn Sie ein ausgeprägtes Interesse an interdisziplinären und über den heutigen Stand des Wissens hinausgehende Fragestellungen der Stadt- und Regionalentwicklung haben, wird Ihnen die Möglichkeit zur aktiven Mitarbeit in einer Internationalen Bauausstellung. Sie erhalten vertiefte Einblicke in ein hochinteressantes, vielfältiges und anspruchsvolles Aufgabenspektrum, das durch die Verbindung von gesellschaftlich relevanter Programmatik mit praktischer und umsetzungsbezogener Projektarbeit charakterisiert ist. Neben einem persönlichen Mentoring werden die Ausbildungsabschnitte individuell auf die persönlichen Entwicklungsziele zugeschnitten. Die Vergütung erfolgt in dem für diese Beschäftigung üblichen Rahmen.

Thematische Schwerpunkte bilden die Mobilisierung von LeerGut, Demokratie- und zivilgesellschaftliche Projekte sowie die Stärkung regionaler Baukulturen, die in Zusammenarbeit mit zahlreichen Thüringer Partnern und durch ungewöhnliche Veranstaltungsformate erkundet, entwickelt und realisiert werden. Neben der ‚operativen’ Projektarbeit und einer konzeptionellen Programm- und Strukturentwicklung bedingt dies eine breite Kommunikation mit den beteiligten Akteuren, institutionellen Partnern sowie im Rahmen nationaler und internationaler projektrelevanter Kooperationsnetzwerke. 

Die IBA freut sich auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die neben Ihrem Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen auch aussagefähige Arbeitsproben enthält, bis zum 18.06.2017 ausschließlich per Email an alexander.koehler[at]iba-thueringen.de.  

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!