Stop making sense, it’s as good as it gets. No Longer Art: Salvage Art Institute

Geschrieben am 11.10.2017
Kategorie(n): ARCH+ news, München, Veranstaltungsreihe, Installation, Architektur, Kunst

Exhibition: 12 November 2017 until 25 February 2018
Opening 7pm, Saturday, 11 November 2017,
Lecture 8pm: Artist Elka Krajewska (Founder Salvage Art Institute, New York), and Mark Wasiuta (Columbia University, New York)
BNKR, Ungererstraße 158, 80805 Munich
 

Stop making sense, it’s as good as it gets.  No Longer Art: Salvage Art Institute Installation view, No Longer Art: Salvage Art Institute, Arthur Ross Architecture Gallery, GSAPP, Columbia University, NYC. Photo James Ewing

„Salvage Art”—a term borrowed from the art insurance lexicon—refers to work removed from art circulation due to accidental damage. Founded by artist Elka Krajewska, the Salvage Art Institute provides a refuge for salvaged artwork while offering a platform for confronting the regulation of its financial, aesthetic, and social value.

The exhibition No Longer Art, developed in collaboration with Columbia University New York, presents selected artworks from the Salvage Art Institute’s archive for the first time in Germany.

____

Exhibition curated by / Ausstellung kuratiert von Elka Krajewska and / und Mark Wasiuta

Designed by / Gestaltung von Elka Krajewska, Mark Wasiuta, and / und Adam Bandler

www.bnkr.space

____DE

„Salvage Art“ (wörtlich: Bergungs/Altstoff/Abwrack-Kunst), ist ein Begriff aus der Sprache der amerikanischen Kunstversicherungen und bezeichnet solche Artefakte, die durch absichtslose und irreparable Beschädigung ihren Status als Kunstwerk verloren haben.

Das von der Künstlerin Elka Krajewska gegründete Salvage Art Institute in New York widmet sich diesen mit Totalschaden deklarierten Werken, archiviert und stellt sie aus – und schafft damit gleichzeitig eine Plattform, die die Festlegung von finanziellen, ästhetischen und sozialen Werten von Kunst zur Diskussion stellt.

Die Ausstellung No Longer Art, die Bestände aus dem Archiv des Salvage Art Institute präsentiert und in Zusammenarbeit mit der Columbia University in New York entwickelt wurde, ist zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.

Ausstellung: 12. November 2017 bis 25. February 2018
Eröffnung: 19 Uhr, Samstag, 11. November 2017,
Vortrag: 20 Uhr, Künstlerin Elka Krajewska (Gründerin Salvage Art Institute, New York) und Mark Wasiuta (Columbia University, New York)

Stop making sense, it’s as good as it gets.  No Longer Art: Salvage Art Institute Installation view, No Longer Art: Salvage Art Institute, Arthur Ross Architecture Gallery, GSAPP, Columbia University, NYC. Photo James Ewing
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!