ARCH+ features 9: KRAM/WEISSHAAR

Donnerstag, 19.1.2012, 19:30 Uhr
Meiré und Meiré, Cologne FACTORY
Lichtstraße 26-28, 50825 Köln-Ehrenfeld

Im Rahmen der IMM Cologne/PASSAGEN 2012 präsentierte ARCH+ features 9 am 19. Januar 2012 um 19:30 Uhr in Mike Meirés Factory in Köln das Designer-Duo Clemens Weisshaar und Reed Kram, das eine interdisziplinäre, technologisch avancierte Designpraxis verfolgt. Die Projekte von KRAM/WEISSHAAR changieren zwischen virtueller Realität und physischem Raum, real erfasste Daten werden in digitale Modelle verwandelt und vice versa.

Das Feature über KRAM/WEISSHAAR erschien unter dem Titel "Redesigning Design" in ARCH+ 205. In einem Gespräch mit Nikolaus Kuhnert und Anh-Linh Ngo stellen Reed Kram und Clemens Weisshaar ihre Arbeits- und Denkweise ausführlich dar.

 

So gewinnt die Digitalisierung in ihren Arbeiten wieder eine physische Qualität. Simulation und Performance im virtuellen Raum formen einen Entwurf, der jenseits eines ästhetischen Instinkts in Echtzeit die Regeln und Grenzen des Design erweitert.

Clemens Weisshaar und Reed Kram gründeten das Büro KRAM/WEISSHAAR 2002 mit Sitz in München und Stockholm, nachdem sie an der Realisierung der PRADA Epicenters von OMA/AMO mitgewirkt hatten (siehe ARCH+ 175 AMO).

Die Medienarchitektur der PRADA Epicenters zeigt exemplarisch die architektonische Denkweise von KRAM/WEISSHAAR: Raum und Oberfläche bilden dabei eine Matrix von Effekten, die Immersion und Oberfläche verbinden und ein atmosphärisches Milieu erzeugen.

Weitere Informationen über KRAM/WEISSHAAR finden Sie hier:

www.kramweisshaar.com

 

feature9.jpg Einladungskarte ARCH+ features 9: KRAM/WEISSHAAR. Design: Meiré und Meiré

Einladungskarte als PDF-Download
 

ARCH+ features. Eine Diskursplattform

Initiativpartner

           
Initiativpartner            
 
Förderer            
       
 
Medienpartner

           
           

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!