ARCH+ features 15: Brandlhuber + Meyer-Grohbrügge & Chermayeff

Anlässlich des Erscheinens von ARCH+ 208 "Tokio: Die Stadt bewohnen" ist ARCH+ feature 15 Arno Brandlhuber und Johanna Meyer-Grohbrügge & Sam Chermayeff gewidmet. Arno Brandlhuber, dessen Wechsel nach Berlin den Diskurs in und über Berlin belebt hat (siehe z.B. ARCH+ 201/202, ARCH+ 205 und ARCH+ 208), und Johanna Meyer-Grohbrügge & Sam Chermayeff, die nach ihrer Arbeit bei SANAA vor zwei Jahren ihr Büro June 14 Meyer-Grohbrügge & Chermayeff in Berlin eröffnet haben, stellen im Gemeindesaal der ehemaligen St. Agnes-Kirche (Werner Düttmann, 1967) ihre Arbeit vor.

Anlässlich des Erscheinens von ARCH+ 208 "Tokio: Die Stadt bewohnen" fand ARCH+ feature 15 mit Arno Brandlhuber und Johanna Meyer-Grohbrügge & Sam Chermayeff statt. Arno Brandlhuber, dessen Wechsel nach Berlin den Diskurs in und über Berlin belebt hat (siehe z.B. ARCH+ 201/202, ARCH+ 205 und ARCH+ 208), und Johanna Meyer-Grohbrügge & Sam Chermayeff, die nach ihrer Arbeit bei SANAA vor zwei Jahren ihr Büro June 14 Meyer-Grohbrügge & Chermayeff in Berlin eröffnet haben, stellten im Gemeindesaal der ehemaligen St. Agnes-Kirche (Werner Düttmann, 1967) ihre Arbeit am Umbau des Kirchenzentrumsvor. Das Projekt ist ein Auftrag von Johann König, der seine Galerie dorthin verlegen und gemeinsam mit weiteren Mietern ein neues Kulturzentrum in Berlin etablieren wird.

Ein herzliches Dankeschön an Johann und Lena König, die uns den Raum zur Verfügung gestellt haben.

ARCH+ features 15 mit Release "ARCH+ 208 Tokio: Die Stadt bewohnen":

Freitag, 28.9.2012, ab 19 Uhr.
ab 21 Uhr Party
mit Drinks von Times Bar
und Musik von Jeremy Shaw.

ST. AGNES, Gemeindesaal
Alexandrinenstr. 118
Berlin-Kreuzberg

Darüber hinaus nahm Arno Brandlhuber ARCH+ 208 als Ausgangspunkt, um die Arbeiten seines Büros Brandlhuber+ Emde, Schneider zu reflektieren. Johanna Meyer-Grohbrügge & Sam Chermayeff stellten anhand ihres Beitrags "Negotiating Boundaries", in dem sie ihre japanischen Erfahrungen auf sehr persönliche Weise zusammengefasst haben, ihre derzeitigen Projekte zur Diskussion.

Im Anschluss feierten wir weiter mit Drinks von Times Bar und Musik von Jeremy Shaw.

--- English Version ---

Along with the release of ARCH+ 208 "Tokyo: Inhabiting the City" ARCH+ features 15 invited Arno Brandlhuber and Johanna Meyer-Grohbrügge & Sam Chermayeff to talk about their work. Arno Brandlhuber whose relocation to Berlin has revived the discourse in and on Berlin (see ARCH+ 201/202, ARCH+ 205 and ARCH+ 208), and Johanna Meyer-Grohbrügge & Sam Chermayeff, who, after having worked at SANAA, have established their own office June 14 Meyer-Grohbrügge & Chermayeff in Berlin two years ago, did present their plans for the renovation of the former St. Agnes Church (Werner Düttmann, 1967). The project is commissioned by Johann König who, by relocating his gallery to the site along with many other tenants, is establishing a new cultural hub for Berlin.

Moreover Arno Brandlhuber did reflect on the practice of his office Brandlhuber+ Emde, Schneider by commenting on the new ARCH+ issue. Similarly, Johanna Meyer-Grohbrügge & Sam Chermayeff took their contribution "Negotiating Boundaries" as a starting point to present their current projects in relationship to their Japanese experiences.

Afterwards we continued with drinks by Times Bar, and music by Jeremy Shaw. 

A big thank you to Johann und Lena König who provided the space for the event.

 

Initiativpartner

   Initiativpartner        
 
Förderer            
     
 
Medienpartner

           
             

 

AF15_web.jpg St. Agnes. Foto: Wolf Lücking, Akademie der Künste, Berlin, Werner-Düttmann-Archiv
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!