Neue Werkstoffe

Geschrieben am 14.10.2012
Kategorie(n): ARCH+ news, Symposium, TU München, ARCH+ campus, ARCH+ 198/199, IBA Hamburg

Symposium am 19.10.2012 von 14:00 bis 18:00 Uhr im Vorhoelzer Forum an der TU-München
 

ARCH+ hat sich im Rahmen der IBA Hamburg mit Smart Material Houses als materieller Grundlage einer neuen nachhaltigen Architektur beschäftigt und in ARCH+ 198/199: Haus der Zukunft veröffentlicht: ... Auch wenn heute die Frage nach einer einheitlichen, mehrheitlich akzeptierten Idee von Architektur nicht eindeutig zu beantworten ist, so lässt sich tendenziell beobachten, dass die Idee der Nachhaltigkeit eine ähnlich legitimatorische Funktion bei vielen Entwurfsentscheidungen übernommen hat wie früher die Hygiene. In diesem Kontext können „intelligente“ Materialien und Technologien bei der Durchsetzung eines neuen Nachhaltigkeitskonzeptes helfen. ...

Die gestalterischen Möglichkeiten und die ökologischen Aspekte von neu entwickelten Werkstoffen und Herstellungstechniken werden beim Symposium von Referenten aus den Bereichen der Materialforschung, der Architektur und des Produktdesign vorgestellt.

An das Symposium schließt sich eine Vortragsreihe zu einzelnen neuen Werkstoffen während des Wintersemesters an.

 

Programm:

- Einführung und Vorstellung der Referenten durch Prof. Florian Musso

- Grußwort der Bayerischen Architektenkammer durch Oliver Heiss

- Christiane Sauer (Formade – Berlin): Neue Materialien – aktuelle Entwicklungen und Tendenzen

- Ian Hunter / Brad Turner (Materials Council – London): Rational Materials Selection in architecture

- Michael Lanz (Design Affairs – München): Materialaffairs – finding the right materials for your product

- Prof. Tobias Walliser (LAVA – Stuttgart): Wahl und Anwendung neuer Materialien mit Ausblicken in die weitere Entwicklung innerhalb architektonischer Projekte“

- Podiumsgespräch

 

Ort:

Vorhoelzer Forum an der TU-München, Arcisstraße 21

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!