Architektur & Politik: Nikolaus Kuhnert im Gespräch

Geschrieben am 12.04.2013
Kategorie(n): ARCH+ news, ARCH+ features, Nikolaus Kuhnert, KW

16. Mai 2013, 19 Uhr,
KW Institute for Contemporary Art, 
Auguststraße 69, 
10117 Berlin

NK.jpg Nikolaus Kuhnert im Gespräch. Ein Oral History-Projekt von Stephan Becker, Kristina Herresthal und Anh-Linh Ngo

Seit über 40 Jahren gehört Nikolaus Kuhnert als Mitherausgeber der ARCH+ zu den prägenden Personen des Architekturdiskurses. Mit dem Oral History-Projekt "Nikolaus Kuhnert im Gespräch" dokumentiert eine jüngere Generation im Umfeld von ARCH+ nicht nur seinen thematischen Überblick, sondern auch seine besondere erzählerische Gabe. In persönlichen Gesprächen verdichten sich große und kleine Themen, Personen und Anekdoten zu einer intellektuellen Auseinandersetzung mit der Kollektivgeschichte seiner Generation, die nach dem Trauma der NS-Zeit mit der Politisierung in der Studentenbewegung eine eigene Sprachfähigkeit gesucht hat. Berlin als Ort, an dem sich in exemplarischer Weise sein individueller Werdegang mit zeitgeschichtlichen Entwicklungen kreuzt, kommt immer wieder zur Sprache. Welches Verhältnis von Architektur und Politik wird anhand seiner Biografie sichtbar? Was können wir daraus für den kritischen Architektur- und Stadtdiskurs heute lernen? Im Rahmen des Relaunch der KW zeigen wir erstmals eine Auswahl bisheriger Aufzeichnungen. Im Anschluss wird das Gespräch mit Nikolaus Kuhnert und den Gästen Arno Brandlhuber, Angelika Schnell und Georg Vrachliotis öffentlich fortgesetzt.

Ein Oral History-Projekt von Stephan Becker, Kristina Herresthal und Anh-Linh Ngo

Die Veranstaltung bildet den Auftakt zu einer Kooperation zwischen ARCH+ und KW Institute for Contemporary Art. ARCH+ wird ab Sommer 2013 in den Räumen der KW in der Auguststr. aktiv sein und diese besondere Institution nach dem Relaunch unter der neuen künstlerischen Leitung von Ellen Blumenstein als Ort zum Denken, Arbeiten, Produzieren, Präsentieren und Vernetzen nutzen und mit Veranstaltungen wie die ARCH+ features zum Programm der KW beitragen. Mit der Zusammenarbeit unterstreichen beide Partner den Stellenwert eines kritischen Architektur- und Stadtdiskurses und die Bedeutung der Raumproduktion für die zeitgenössische Kultur.  

In Kooperation mit KW Institute for Contemporary Art

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!