Was gibt es Schöneres, als im Sommer und den Ferien endlich Zeit zum Lesen zu haben?

Sommerpakete 2017

So schön war Sommern selten:
Wir haben wunderbare Sonnenpakete zum Schmökern, aber natürlich auch zum Verschenken geschnürt! Wir wünschen Ihnen viel Spaß, Freude und Genuss beim Stöbern und eine sonnige Lesezeit!

Jedes unserer gehaltvollen Pakete kostet lediglich
36 Euro, mit versandkostenfreier Lieferung!
Die Aktion läuft bis zum 31. August 2017.

Bitte geben Sie bei der telefonischen, per E-Mail oder Fax ausgeführten Bestellung oder beim Online-Formular unter Schritt 3/3 „Anmerkungen“ unbedingt den Namen Ihres Sommerpaketes an:
[Asien / Biennale / Geschichte / Core / Wohnen / Raumpolitik / Produktionsbedingungen / Theorie]

Zahlung sofort über Paypal oder auf Rechnung; Lieferung ins Ausland nur gegen Vorauszahlung.

Sommerpakete 2017
Preis: 36,00 € In den Warenkorb

ARCH+ 227 . 226 . 185 . 168 : Paket Asien
Die beiden Vietnam-Hefte ARCH+ 226 und ARCH+ 227 erschließen das Werk der jungen Architektur-Generation in Vietnam umfassend und betten ihre Entwurfsstrategie in globale Tendenzen ein. Das China-Heft ist heute genauso relevant wie einst: Hochgeschwindigkeitsurbanismus! Die Ausgabe zu Indien thematisiert eine Wirklichkeit, die von Zeitsprüngen durchlöchert ist: einerseits sprießen dort unaufhörlich neue Inseln des Wohlstands und des High-Techs hervor, andererseits existieren große Flächen und Bevölkerungsgruppen in prekärer Unterentwicklung und Armut. (Statt 67,80 Euro zzgl. Versandkosten nur 36 Euro mit kostenlosem Versand)

 

ARCH+ 224 . 225 . 217 . 180 : Paket Biennale
Wir haben bereits vier Mal die Redaktion und Umsetzung von Ausstellungsbeiträgen zur Biennale übernommen. Es war jedes einzelne Mal eine besondere Herausforderung, die Inhalte dieser Ausstellungen in Kataloge zu übersetzen und mit grundlegenden Referenzen anzureichern. (Statt 83 Euro zzgl. Versandkosten jetzt nur 36 Euro mit kostenlosem Versand)

 

ARCH+ 219 . 216 : Paket Geschichte
Vergangenes erläutern, um die Erkenntnisse für die Gegenwart und Zukunft fruchtbar zu ziehen, das trieb uns zu diesen Heften: Die Klotz-Tapes beinhalten die tagebuchartigen Tonbandaufzeichnungen, in denen der Kunsthistoriker Heinrich Klotz als Gründungsdirektor des DAM die ereignisreiche Anfangsphase der Institution und die Konversationen mit Spezialisten jener Zeit festgehalten hat. Mit der Ausgabe Klaus Heinrich: Dahlemer Vorlesungen – Karl Friedrich Schinkel / Albert Speer veröffentlichen wir den ersten Teil der Architekturvorlesungen, die Heinrich im Rahmen seines Vorlesungszyklus Zum Verhältnis von ästhetischem und transzendentalem Subjekt Ende der 1970er-Jahre, Anfang der 1980er-Jahre gehalten hat. (Statt 53 Euro zzgl Versandkosten jetzt nur 36 Euro mit kostenlosem Versand)

 

ARCH+ 220 . 215 . 214 :  Paket Core
Dieses Paket hat es in sich! Bei unseren Redaktionssitzungen passiert es immer wieder, dass zum Heftthema passende Projekte vorgeschlagen werden und der Chefredakteur nur abwinkt: „Das haben wir in den Hardcore-Heften ARCH+ 214 und ARCH+ 215 ausführlich gebracht!“ Hardcore kann in diesen Zusammenhängen beliebig durch Normcore ersetzt werden. In allen drei Ausgaben stellen wir eine neue Generation von Architekten vor, die nach der Dominanz soziologischer und technologischer Fragestellungen im Architekturdiskurs der letzten Jahrzehnte wieder die intellektuelle Potenz der Form in den Vordergrund stellt. Genauer gesagt setzen diese jungen Architekten auf das Potential der architektonischen Setzung und ihrer Wirkung im Kontext. (Statt 54 Euro zzgl. Versandkosten jetzt nur 36 Euro mit kostenlosem Versand)

 

ARCH+ 218 . 203 . 198/199 . 176/177 : Paket Wohnen
Das Vermächtnis unserer viel zu früh letztes Jahr verstorbenen Herausgeberin, Geschäftsführerin und Chefredakteurin Sabine Kraft liegt in ihrer unermüdlichen Suche nach Lösungen für die sozialen Aspekte des Wohnungsbaus, sei es in Planung und Realität – Strategien im Umgang mit Großsiedlungen, Wohnerfahrungen oder Wohnen – wer mit wem, wo, wie, warum. Abgerundet wird dieses Paket mit der Ausgabe Haus der Zukunft zu den Zielen und Ergebnissen der IBA Hamburg. (Statt 74 Euro zzgl. Versandkosten jetzt nur 36 Euro mit kostenlosem Versand)

 

ARCH+ 228 . 205 . 204 : Paket Raumpolitik
Die Ausgabe Stadtland thematisiert einen längst überfälligen neuen Umgang mit dem ländlichen Raum, denn ob der jahrzehntelangen globalen Urbanismus-Debatten wurde eines ausgeblendet: Die Stadt kann ohne die Region und das Land nicht Stadt sein!  Die Unterwerfung des Landes unter die Stadt ist kein neues Thema. Neu dagegen ist, dass die logistische Landschaft heute weltweit auftritt und damit ein neues Verhältnis von Herrschafts- und Dienstbarkeitsarchitektur eingeführt wird. Diesen Komplex verhandeln wir in Servicearchitekturen. Die Krise der Repräsentation wiederum setzt sich mit der Rückwärtswendung städtischer Entwicklungen sowohl auf der architektonischen als auch der stadträumlichen Ebene auseinander. Alle drei Hefte dieses Pakets umkreisen die Bedingungen von Raumpolitik. (Statt 56 Euro zzgl. Versandkosten jetzt nur 36 Euro mit kostenlosem Versand)

 

ARCH+ 225 . 223 . 222 : Paket Produktionsbedingungen
Welche rechtlichen Konditionen gestalten Architektur und Städte, und wie können diese Konditionen gestaltet werden, das fragt und beantwortet die Ausgabe Legislating Architecture. Die Zukunft liegt zweifelsohne für die meisten in den Städten. Wie sich diese Zukunft global wie lokal herausbildet, ist das Thema von Planetary Urbanism. Das Heft Kann Gestaltung Gesellschaft verändern? thematisiert die Fragen des Handlungsspielraums von Gestaltung. Gemeinsam ist den Ausgaben, dass sie untersuchen, wie Architektur auf Bedingungen reagieren kann und muss. (Statt 64 Euro zzgl. Versandkosten jetzt nur 36 Euro mit kostenlosem Versand)

 

ARCH+ 221 . 210 . 200 : Paket Theorie
In der Ausgabe Kritik vergegenwärtigten wir auch die diskursive Rolle von ARCH+ als ein inhaltlicher, medialer und praktisch-politischer Teil der Glieder einer Kette der Übersetzungen von Stadt und Architektur, Kritik und Multi-Medialität, Politik und Öffentlichkeit. Posener begreift Architekturgeschichte als Gesellschaftsgeschichte, somit ist seine Architektur- und Stadtanalyse immer auch Gesellschaftsanalyse. Ohne dieses Basis ist keine Theorie denkbar. Aber angesichts der gesellschaftlichen Dynamik geht es heute nicht mehr um die Wahrheit einer Theorie, sei sie marxistisch, ökologisch oder parametrisch, noch um die Autonomie der Architektur, sondern um die möglichen Weltzugänge von 1001 Theorien – um eine politische Architektur zu schaffen, die die neuen Gesellschaftsformationen reflektiert und Raum für neue politische Subjekte schafft. (Statt 63 Euro zzgl Versandkosten jetzt nur 36 Euro mit kostenlosem Versand) 

 

Kontakt:

ARCH+ Verlag GmbH
Kurbrunnenstr. 22
52066 Aachen

Vertrieb und Einzelbestellungen:
Ute Stauch
Fon: +49 241 - 50 83 29
Fax: +49 241 - 54 83 1
vertrieb(at)archplus.net

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!