ARCH+ 53


Erschienen in ARCH+ 53,
Seite(n) 36-40

ARCH+ 53

Adolf Loos - Der Raumplan

Von Posener, Julius

7. Vorlesung

Die Architektur der Reform (1900 - 1924)

Wir haben uns zweimal mit Adolf Loos beschäftigt: das erstemal haben wir seine theoretischen Schriften angesehen, das zweitemal ein berühmtes Haus, das Haus am Michaelerplatz. In den Schriften war von einer Architektur für den Gebrauch die Rede. Das Studium des Hauses am Michaelerplatz hat uns darüber belehrt, daß es sich dabei nicht um eine Anti-Architektur handelt. Loos ist gegen die Dekoration, nicht gegen die Architektur. Zwischen seinen Schriften und seinerTätigkeit als Architekt besteht kein prinzipieller Gegensatz, obwohl es bisweilen so aussieht als bestehe er, da Loos, von der Form wenig spricht, während sie ihm als Baumeister offenbar wichtig ist. Er sprach gegen die Dekoration - und verwirklichte eine Architektur; und zwar eine Architektur, welche die Gesetze bekräftigt, die die Männer der Schule befolgt haben, die man die wahre klassische Schule nennen könnte: Palladio - Ledoux - Schinkel...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!