ARCH+ 71

Download-Preis: 0,60 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 71,
Seite(n) 76-77

ARCH+ 71

Das Tal der Gefallenen

Von Kraft, Sabine

Der Spanienreisende, der neugierig oder bildungsbeflissen den Spuren Philipps II. - des 'katholischsten aller Könige' - folgt, kann es gar nicht verfehlen bzw. vermeiden: das "Valle de los Caidos'. Der Weg von Madrid zum Escorial führt zwangsweise daran vorbei. Diese Nachbarschaft zu Spaniens ruhmreicher Geschichte ist nicht zufällig. 'Auf ausgedehnten Exkursionen zu Pferd und zu Fuß' und in 'unermüdlicher Suche' hat der Begründer des Tals der Gefallenen, Francisco Franco, selber den Bauplatz für sein gigantisches Kriegerdenkmal gesucht und in der 'grandiosen Szenerie' des Hochtals von Cuelgamuros in der Sierra de Guadarrama, 13 km vom Escorial entfernt, gefunden. Die Absicht, ein Monument zu errichten, das alles bisher dagewesene in den Schatten stellen sollte, hatte Franco bereits im Bürgerkrieg gefaßt. „Die Dimension unseres Kreuzzugs, die heroischen Opfer, die der Frieden erforderte und die ungeheuere Bedeutung dieser Epoche für die Zukunft Spaniens können nicht mit solch schlichten Monumenten verewigt werden, wie sie in den Städten und Dörfern an den Ruhm ihrer Söhne und die herausragenden Taten der Geschichte erinnern sollen."...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!