ARCH+ 157

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 157,
Seite(n) 60-61

ARCH+ 157

Der Kuss

Von Manglano-Ovalle, Iñigo

Seit mehreren Jahren setzt sich der in Chicago arbeitende Künstler Iñigo Manglano-Ovalle mit Gebäuden von Mies van der Rohe auseinander — unter anderem Farnsworth House und North Lake Shore Drive — und inszenierte dieses Jahr die Ausstellung "Mies in America" im Whitney Museum in New York. In Le Baiser/Der Kuß von 1999 repräsentiert ein schwebender Aluminiumrahmen schematisch den Umriß des Farnsworth House, auf dessen eine Seite ein Video projeziert wird. Beim "Kuß" spielt Manglano-Ovalle mit der Zweideutigkeit der Glaswände des Farnsworth Houses — Ikonen der totalen Transparenz, aber auch der sozialen Segregation: die Scheiben werden zur unüberwindbaren Trennung zwischen Arbeiter und Bewohnerin. Nie würdigt diese den Fensterputzer — unerläßlich für die Sauberkeit und Attraktivität ihres Hauses — auch nur eines Blickes. Das Quietschen des Fensterputzens steigert die Spannung ins Unerträgliche.
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!