ARCH+ 179


Erschienen in ARCH+ 179,
Seite(n) 6-11

ARCH+ 179

Die Rationalisierung des Bestehenden

Von Ungers, Oswald Mathias /  Koolhaas, Rem /  Obrist, Hans Ulrich

Rem Koolhaas: Ich möchte mit einer harmlosen Frage anfangen. Können Sie kurz erzählen, aus welchen Verhältnissen Sie stammen? Wo Sie geboren wurden, was Ihre Eltern für einen Beruf hatten und wie Sie aufgewachsen sind?

Hans Ulrich Obrist: Geboren wurde ich in einem kleinen Dorf in der Eiffel, in einer ländlichen Umgebung, wo es sehr viele arme Bauern gab. Mein Vater war Knecht und meine Mutter Magd. Nach dem Krieg wurde mein Vater Beamter bei der Post und wir zogen in die Stadt. Aufgewachsen bin ich in einer Kleinstadt, in kleinen Beamtenverhältnissen sozusagen. Es war eine typische Nachkriegsmischung zwischen der Subsistenzwirtschaft eines bäuerlichen Betriebs mit Garten, Schlachten und all diesen Dingen und der Beamtentätigkeit meines Vaters. Ich stamme also aus sehr kleinen und auch ökonomisch beschränkten Verhältnissen.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!