ARCH+ 179


Erschienen in ARCH+ 179,
Seite(n) 120-139

ARCH+ 179

Einfach und komplex zusammengesetzte Anlagen

Von Ungers, Oswald Mathias

"Das alte Museum folgt einer Konzeption, die uns heute sehr vertraut ist und die unsere Epoche als eigene Erfindung für sich in Anspruch nimmt, die jedoch Schinkel mit seiner chiffrierten Formulierung um fast 100 Jahre vorweggenommen zu haben scheint. Deren Ausdeutung und Anwendung schafft sowohl eindeutige funktionale Zusammenhänge und macht zugleich ein hohes künstlerisches Gespür sichtbar. Darum ist es unerheblich, dass Schinkel sich antiker Raum- und Bauformen bedient. Viel entscheidender ist, dass er in der Komposition eine Leistung erzielt, die weit über seine eigene Zeit hinausreicht und heute noch unverminderte Aktualität besitzt. Was spielt es also für eine Rolle, ob die Stützen kanneliert sind oder Schweißnähte haben, ob die Pantheonkuppel übernommen wird oder ein Fuller-Dome an ihre Stelle tritt. An diesem Bau stimmen Zuordnung und Bewertung und es ist aufregend zu verfolgen, wie die Teile einen Zusammenhang ergeben, der den für die damalige Zeit visionären Gedanken in eine künstlerische Form übersetzt..."'

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!