ARCH+ 16

Doppelseite

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 16,
Seite(n) 1

ARCH+ 16

Editorial

Von ARCH+

Umstrukturierung der Redaktion
In einem ersten Schritt zu einer weitergehenden Umstrukturierung der Redaktion von Arch+ haben wir die Redaktion durch neue Mitarbeiter von den Universitäten Aachen und Berlin (siehe Umschlag) erweitert. Um diese Mitarbeiter sollen Redaktionsgruppen gebildet werden, die vollverantwortlich an der redaktionellen Arbeit teilnehmen, d.h. die entweder allein oder in Zusammenarbeit mit einer anderen Redaktionsgruppe die redaktionelle Arbeit für einzelne Hefte übernehmen. Eine solche Umstrukturierung erscheint uns sinnvoller als der frühere Versuch der Unterstützung der Redaktion durch Korrespondenten. Der Umstrukturierung liegen folgende Überlegungen zugrunde: Indem wir die Redaktion an mehreren Universitäten ansiedeln, können wir einen engeren Kontakt zu den Lesern herstellen, was ein genaueres Eingehen auf deren Probleme bzw. deren jeweilige Studien- und Berufspraxis ermöglicht. Gegenwärtig stammen die an einer Mitarbeit in der Redaktion von Arch+ Interessierten aus dem Universitätsbereich. Uns liegt daran, dass die in Arch+ behandelten Themen nicht nur unsere Berufspraxis (Forschung oder in hohem Mass forschungsbezogene Arbeit) betreffen; sie sollten zunehmend auch die Berufspraxis in den privaten und öffentlichen Planungsbüros betreffen. Von unserer Seite soll dies dadurch angestrebt werden, dass vorwiegend solche Forschungsthemen aufgegriffen werden, von denen wir meinen, dass sie die Praxis in den privaten und öffentlichen Planungsbüros betreffen. Der Ausbau der Redaktion soll die Zugriffsmöglichkeit zu solchen Arbeiten verbessern. ...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!