ARCH+ 7

Download-Preis: 2,10 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 7,
Seite(n) 7-13

ARCH+ 7

Zur Theorie der Praxis

Von Feldtkeller, Christoph

1. Die Praxis als bewußte zielgerichtete gesellschaftliche Tätigkeit ist - im Gegensatz zur reflexbedingten Tätigkeit - auf indirekte Weise, nämlich über die Konzeptionsbildung und die Implementbildung auf die Realität gerichtet. 2. Die Konzeptionsbildung kann beschrieben werden als eine Relation zwischen einem Subjekt und einem Objekt. Die Konzeption wird gebildet von einem Subjekt über einen Objekt. (Nur in diesem Sinn werden im folgenden auch die Begriffe des Subjektiven und des Objektiven verwendet.) Das Selbstbewußtsein eines Individuums oder einer Gruppe von Individuen als Subjekt muß sich der objektiven Realität gegenübergestellt empfinden, um eine Konzeption bilden zu können...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!