ARCH+ 38

Download-Preis: 1,20 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 38,
Seite(n) 27-30

ARCH+ 38

Der Stollwerck-Skandal

Von Stankowsky, Martin /  Müller, Hajo

Subventionierte Arbeitsplatzvernichtung bei der Auslagerung eines Kölner Großbetriebs

Zu Beginn der vorbereitenden Untersuchungen im augenblicklich größten Sanierungsgebiet der Bundesrepublik hatte der Kölner Oberbürgermeister van Nes Ziegler am 10.5.1973 im Rat der Stadt erklärt, daß im Severinsviertel zum erstenmal bei einer Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahme die Interessen der Allgemeinheit über die Interessen einzelner gestellt würden. Bereits heute läßt sich nicht nur sagen, daß dies nur schöne Sprüche waren, sondern auch schon der große Gewinner in der Anlaufphase der Sanierung ausmachen: Der Stollwerck-Konzern und sein Mehrheitsaktionär und Vorstandsvorsitzender Hans Imhoff, der kleine dicke Schokoladennapoleon mit dem „knallharten Willen zum Profit"...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!