ARCH+ 99

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 99,
Seite(n) 13-16

ARCH+ 99

Deutsches Historisches Museum: Abscheu vor der Weltgeschichte

Von Chargaff, Erwin

Meine Mutter, die seit über zwanzig Jahren in Wien eine Wohnung im dritten Bezirk, in der Wassergasse, bewohnt hatte, wurde im Jahre 1942 daraus vertrieben und in eine Art von Sammellager in der Leopoldtstadt gebracht. Im April 1943 wurde sie aus Wien nach Polen deportiert und dort ist ihr Name, vergiftet und verbrannt, verschwunden. Sie war 65 Jahre alt geworden. Ich habe viel über ihren Tod nachgedacht. Tod ist sinnlos, und Nachdenken hilft nicht viel. Dennoch habe ich mich oft gefragt, ob ich meine Mutter als ein Opfer der Weltgeschichte betrachten soll. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!