ARCH+ 188


Erschienen in ARCH+ 188,
Seite(n) 40-41

ARCH+ 188

Poröse Ziegelgefüge

Von Sunguroglu, Defne

Der uruguayische Ingenieur Eladio Dieste (1917-2000) gab einmal zu bedenken, dass Ziegelstein ‘ein Material unlimitierter Möglichkeiten ist, das fast komplett von der modernen Technologie ignoriert wurde’. Dieste reihte sich mit seinen innovativen Konstruktionssystemen, wie den doppelt gekrümmten Gaussischen Gewölben, in die Reihe derer ein, die ungewöhnliche Ziegelkonstruktionen errichteten. Hierzu gehörte natürlich auch Antoni Gaudí (1852-1926). Gaudí nutzte Hängemodelle zur Formfindung von Katenoiden und schuf auf diese Weise komplexe Formen mit minimalem Materialeinsatz, da in den Gewölben nur Druckkräfte auftreten. Auch Dieste nutzte Katenoide, um seine Gaussischen Gewölbe zu definieren. Seine Arbeit macht deutlich, dass Ziegelstein als fast 10.000 Jahre altes Material und Bausystem weiteren Spielraum für Innovation beinhaltet. Doppelt gekrümmte Ziegelsysteme beinhalten in Bezug auf Nachhaltigkeit ein großes Potenzial...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!