ARCH+ 188


Erschienen in ARCH+ 188,
Seite(n) 52-53

ARCH+ 188

Adaptive Gleichteilstrukturen

Von Kellner, Joseph /  Newton, David

Die komplexe, doppelt gekrümmte Gesamtform und ihr performatives Verhalten ergeben sich also nicht wie in den vorangegangenen Projekten aus der geometrischen Varianz der Systemelemente, die durch die plastische Verformung anhand von Biegen und Verwinden erzeugt wird. Vielmehr resultiert die spezifische Gestalt aus den wechselseitigen Einflüssen zahlreicher Bauteile, deren Geometrie identisch ist, aber deren elastischer Biegezustand kontrollierte Unterschiede aufweist. Das Prinzip dieses Vorganges wird an dem denkbar einfachen Grundelement einer größeren Versuchsanordnung deutlich.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!