ARCH+ 188


Erschienen in ARCH+ 188,
Seite(n) 99-101

ARCH+ 188

betr.: Biomimetik: Grenzüberschreitungen Architektur - Biologie

Von Vincent, Julian /  Menges, Achim /  Hensel, Michael

Julian Vincent im Gespräch mit Achim Menges und Michael Hensel

Die Biologie wird heute von vielen Experten auch außerhalb der Naturwissenschaften als neue Leitdisziplin angesehen, welche die Physik von dieser Position mehr und mehr verdrängt. Vielfach ist von einem Jahrhundert der Biologie die Rede. Architekten interessieren sich seit langem für biologische Formen und Systeme. Die relativ neuen Disziplinen der Bionik und Biomimetik haben sich im letzten Jahrzehnt mit diversen Unterdisziplinen weiterentwickelt und tragen immer mehr zu den Ingenieurwissenschaften bei. Wenn man die oberflächlichen Biometaphern, Biomorphismen und Bioornamentik betrachtet, die in letzter Zeit in der Architektur populär sind, so drängt sich die Frage auf, was ein aktueller Wissenstransfer von Biologie zur Architektur eigentlich an neuen Potenzialen zu bieten hat. Was sind zunächst die Ziele der Biomimetik?

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!