ARCH+ 189

Download-Preis: 1,80 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 189,
Seite(n) 12-17

ARCH+ 189

Das Projekt

Von Picon, Antoine

Von der Poesie der Kunst zur Entwurfsmethode

Es ist, als hätte man die politischen und sozialen Ideale, die die Herausbildung der Moderne begleiteten, ein für allemal über Bord geworfen zugunsten eines Strebens nach wirtschaftlicher und programmatischer Effizienz. Symptomatisch dafür ist die heute bei vielen Architekten zu beobachtende rigorose Ablehnung utopischer Bestrebungen, als gelte es, einer realistischeren Gegenwart zuliebe eine ungelöste Vergangenheit zu vergessen. Die politische und soziale Utopie, die die Entstehung der modernen Ausprägung des Projekts begleitete, scheint gänzlich abwesend zu sein in den Verfahren, die heute aus der digitalen Kultur hervorgehen. Sollte uns deren Abwesenheit beunruhigen?

Es gibt keine Kunst ohne Regeln, die ihre praktische Ausübung kodifizieren. Diese Binsenweisheit hat sich immer wieder bestätigt, von der Antike bis in die Gegenwart, und auf die Architektur scheint sie in besonderem Maße zuzutreffen...  

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!