ARCH+ 191/192


Erschienen in ARCH+ 191/192,
Seite(n) 89

ARCH+ 191/192

Rolltreppe

Von Kammerer, Dietmar

Die Rolltreppe, amtlich: Fahrtreppe, ist ein Mittel zur Personenbeförderung, bei dem bewegliche Stufensegmente auf einem Endlosband mobile Ebenen bilden, mit denen eine Höhendistanz überwunden werden kann. Daher wird sie auch Treppenaufzug, Steigband oder bewegliche Rampe genannt. Als Kreuzung aus vertikalem Fahrstuhl und ebenem Fahrsteig ist die Rolltreppe ein Instrument zur Raumeroberung in der Diagonalen. Ihre Bewegung ist prinzipiell endlos und kennt nur eine Richtung: vorwärts. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!