ARCH+ 193

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 193,
Seite(n) 2-3

ARCH+ 193

Zeitung: Showtime!

Von Demand, Christian

Will ein Automobilhersteller bei Presse, Fans und Kundschaft Punkte sammeln, schickt er ein Showcar auf die Messe. Das schon leicht angestaubte Wort stammt aus den 50ern, als Detroit Boomtown war und die dortigen Hersteller sich in einem gigantischen Geldvernichtungsfeldzug gegenseitig mit den ausgefallensten, überdrehtesten, abenteuerlichsten Entwürfen und Einzelstücken überboten. So grandios wurde in der Branche seither nie mehr geklotzt. Die Showcars von heute strahlen bei weitem weniger ökonomische Todessehnsucht aus und die Firmen, vor allem die deutschen, sprechen auch lieber von “Studien”, vermutlich weil es seriöser klingt. Das ändert aber nichts am Prinzip. Showcars mögen loser oder enger in die industrielle Verwertungskette eingebunden sein, mehr oder weniger als Experimentierfeld für künftige Entwicklungen dienen, sie sind doch vor allem eins: gute Laune auf Rädern. Manche sind kraftstrotzende Rennmaschinen, andere aus Übermut und Überstunden im Designstudio geboren, wieder andere kommen aus dem Zauberkasten mechanophiler Elektronikfreaks. Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie nur höchst entfernt etwas mit der regulären Produktion zu tun haben. Auch in der extravagantesten Modellpalette bilden sie deshalb eine Kategorie eigenen Rechts. Sie müssen weder praktisch sein noch wirtschaftlich, nicht serienfähig und auch nicht alltagstauglich, sie müssen keine restriktiven Sicherheitsstandards erfüllen, ja sie müssen unter Umständen noch nicht einmal zur Fortbewegung geeignet sein. Der einzige Zweck, den sie auf keinen Fall verfehlen dürfen, besteht darin, Aufsehen zu erregen, Begehren, Schaulust, Leidenschaft zu wecken...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!