ARCH+ 198/199

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 198/199,
Seite(n) 3

ARCH+ 198/199

In Memoriam Colin Ward (1924-2010)

Von Müller, Andreas

Colin Ward, der im Februar im Alter von 85 Jahren gestorben ist, hat sich, nicht ohne Selbstironie, gern als anarchistischen Propagandisten bezeichnet. Seine Propaganda aber war alles andere als laut, der Begriff Überzeugungsarbeit wäre wohl treffender. Ward hat seine Analysen von sozialen Organisationsformen als Publizist und Redner über einen Zeitraum von 60 Jahren entwickelt, wobei es ihm stets darum ging, anarchistische Prinzipien in bestehenden sozialen Formationen aufzuzeigen. 1947 stieg Ward als Redakteur bei der anarchistischen Wochenzeitung Freedom ein, für die er bereits zuvor Beiträge geschrieben hatte...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!