Neue Adresse & Telefonnummern: Friedrichstraße 23a, 10969 Berlin // Redaktion: +49 30 340 467 17 / Verwaltung & Vertrieb: +49 30 340 467 19 // Bestellungen werden mit leichter Verzögerung bearbeitet.

ARCH+ 198/199


Erschienen in ARCH+ 198/199,
Seite(n) 40-41

ARCH+ 198/199

Location Orientation Manipulator

Von Lauer, Willi Viktor /  Bock, Thomas

Der „Location Orientation Manipulator“ (LOM) wurde 1969 von Konrad Wachsmann und seinen Doktoranden John Bollinger und Xavier Mendoza im Rahmen einer Studie des automatisierten Fügens für das Bauwesen als Prototyp entwickelt.  Ziel war es, das nahezu beliebige Positionieren und Orientieren von Objekten im Raum zu ermöglichen. Auf Grundlage der Experimente mit dem LOM sollte schließlich ein technisches Hilfsmittel entstehen, das auf der Baustelle die einzelnen Bauteile automatisiert aneinander fügen kann. Wachsmann reagierte damit auf einen Bruch in der technologischen Kette des industrialisierten Bauens: Zwar konnten die Bausysteme bereits in der Fabrik unter Verwendung ausgereifter Verarbeitungstechnologien hergestellt werden, jedoch mussten die Einzelteile auf der Baustelle nach wie vor unter Zuhilfenahme menschlich-physischer Arbeitskraft zusammengefügt werden...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!