ARCH+ 132

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 132,
Seite(n) 12-13

ARCH+ 132

Politik der Einfältigkeit - Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland

Von Pick, Oskar

Mit dem Wettbewerb für das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland ist ein letzter großer Wettbewerb für den Neubau bzw. Erweiterungsbau eines Regierungsgebäudes in Berlin beendet worden. Die ehemalige Reichsbank, in Berlin-Mitte direkt an der Spree gelegen, in die der Hauptteil des Außenministeriums einziehen wird, wird um ein nördlich angrenzendes Gebäude erweitert. Zur Fertigstellung im Jahre 1999 werden 60.000 qm Nutzfläche im Altbau und 17.000 qm Nutzfläche im Erweiterungsbau zu Verfügung stehen. Prämiert wurde der Entwurf von Max Dudler, der schon kurze Zeit zuvor den Wettbewerb für das Verkehrsministerium am Lehrter Stadtbahnhof gewonnen hatte. Sein Entwurf besteht aus zwei unterschiedlich proportionierten rechteckigen Blöcken, die das Gundstück zur Spree im Westen vollständig schließen und von der Nordseite einen Durchblick und Durchgang zur ehemaligen Reichsbank ermöglichen. Zwischen der Reichsbank und dem kleineren der beiden Kuben entsteht ein offener Bereich, der die Proportionen des historischen Werderschen Marktes, dem Platz zwischen der Friedrichwerderschen Kirche und der nicht mehr existierenden Bauakademie aufgreift...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!