ARCH+ 132

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 132,
Seite(n) 98

ARCH+ 132

KR+CF Knowbotic research

Von Hübler, Christian

Im künstlichen, durch binäre Daten beschriebenen Raum gelten weder die wissenschaftlich ermittelten Natur- noch die durch soziale Konventionalisierungen festgelegten Moralgesetze. Doch anstatt die gesetzliche Neutralität im Datenraum für 'ungewohnte' Erfahrungsräume und Ereigniskonstellationen zu nutzen, nehmen die Bestrebungen, ihn mit simplen Kopien des Alltags aufzufüllen, erschreckend zu. So steigt die Anzahl von politisch verordneten digitalen Städten, von schein-virtuellen Institutionen und Museen und von Architekturmodellierungen mit jener blitzsauberen Illusionsästhetik, die nur Computer erzeugen können, in der globalen Sphäre des Internet ständig. Gleichzeitig dazu wachsen die Separationsbestrebungen der wirtschaftlichen und auch der wissenschaftlichen Kräfte im Netz. Sie kapseln sich in kleinen Machtzentralen - Intranets - ein und verhindern den allgemeinen Zugriff (Saskia Sassen), wobei sie weitgehend nur die textlichen und numerischen Codicrungsfahigkeiten des Mediums nutzen. Es ist zu befürchten, daß sich die Korridore zwischen der Alltagsrealität und den erweiterten technologisch unterstützten Realitäten (co-realities) auf immer schließen. Produktive Zwischenfelder (non-locations), kreative Realitätsbrüche, 'falt- und biegbare' Systeme (Greg Lynn), multifunktionale l'berlagerungen, experimentierfreudige Eigenund Kollektivartikulationen etc. werden unmöglich. Denn die Reihen der kapitalkräftigen oder sozial-politisch motivierten Technoiogieanwender, die schwerpunkthaft mimetische Interessen vertreten, behindern das Experimentieren im 'Datenraum', um unsere bestehenden kulturellen und wissenschaftlichen Begriffsapparate und Erklärungsmodelle (als Eolgeleistung auch die sozialen Indikatoren) zu überprüfen, neu zu ordnen, zu hinterfragen, zu erneuern. Die Schwerkraft bleibt so eine unbeugsame Konstante, die weiterhin unsere Bemühungen um die Gestaltung unserer Umweit, egal ob Architektur, Design, Lmterhaltungskuliur etc. dominiert. Nur wenige Arbeiten der elektronischen Medienkunst bemühen sich um die Installation derartiger experimenteller (gesetzesneutraler) Territorien und vor allem ihre ereignishaften Verbindungen, * Christian Hübler
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!