ARCH+ 201/202


Erschienen in ARCH+ 201/202,
Seite(n) 134-137

ARCH+ 201/202

Atelierkomplex im Pumpwerk

Von Pälmke, Oda

Auf dem Gelände eines stillgelegten Pumpwerkes der Berliner Wasserbetriebe entsteht in den denkmalgeschützten Gebäuden der einstigen Maschinenhalle, Werkstätten und Nebengebäude ein Atelierkomplex für den Künstler Jonathan Meese. Im langgestreckten Nebengebäude entstehen Räume für Lager, Bibliothek, Archiv, Atelier und eine Wohnung. Da die Bibliotheksräume durch eines der beiden Treppenhäuser getrennt werden, wendet die Architektin einen illusionistischen Effekt an, um sie visuell miteinander zu verbinden: Durch gezielte Positionierung eines Winkelspiegels – zwei einseitig verspiegelte Türen und eine verspiegelte Wand im Treppenhaus – werden die beiden Teile dennoch als Einheit erlebbar...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!