ARCH+ 201/202


Erschienen in ARCH+ 201/202,
Seite(n) 146-147

ARCH+ 201/202

Das Berghain – Eine Ermöglichungsarchitektur

Von Rüb, Christine /  Ngo, Anh-Linh

Über den Berliner Techno-Club Berghain ist bereits viel geschrieben worden. Als angeblich „bester Club der Welt“ wurde es in unzähligen Zeitungsartikeln als Phänomen der zeitgenössischen Kultur beschrieben – und literarisch aus erster (oder zweiter) Hand verewigt. Hier dreht sich alles um körperliche Genüsse: Tanz und Techno, Drinks und Drogen, Flirts und Ficks. Selten ist allerdings von der Architektur die Rede, die hierfür den Rahmen bietet – eine Architektur, die nichts erzwingt, aber vieles ermöglicht. Sie ist eine eindrucksvolle „Maschine“, deren Getriebe eine außerordentliche Leistung vollbringt. Form und Funktion schaffen hier eine Synthese, die besondere Aufmerksamkeit verdient...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!