ARCH+ 146


Erschienen in ARCH+ 146,
Seite(n) 30-33

ARCH+ 146

Jenseits des Bilderstreits

Von Georgiadis, Sokratis

Es war ein blutiger Streit, der das Reich ein Jahrhundert lang entzweite. Am grauenvollsten waren das Jahr 754 und die Periode 813-820. Andersdenkende wurden verfolgt, eingekerkert, hingerichtet, verbannt. Weitreichend auch die Folgen des Konflikts. Kaum auszumachen, ob etwa Karl der Große es sonst vermocht hätte, sich im Jahre 800 in Rom zum Kaiser krönen zu lassen oder ob es sonst zu jener einschneidenden Entfremdung zwischen Byzanz und dem Westen gekommen wäre, die viele Jahre später schließlich zur Kirchenspaltung führte. Die Rede ist vom Bilderstreit und vom Bildersturm, dem mitunter zahllose Werke der visuellen christlichen Kultur zum Opfer fielen...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!