ARCH+ 206/207


Erschienen in ARCH+ 206/207,
Seite(n) 26-27

ARCH+ 206/207

Recherchen vor Ort. Emile Zolas Skizzen für seinen Arbeiterroman der “Totschläger”

Von Sacquin, Michèle

Paris nimmt in Zolas Werk eine zentrale Stellung ein: Hier spielen elf der 20 Romane, die den Zyklus der Familiengeschichte Der Raugon-Macquart bilden. Der 1898 veröffentlichte letzte Band des darauffolgenden Romanzyklus – Les Trois Villes (Die Drei Städte) – trägt den Namen der Hauptstadt bereits im Titel, und auch im 1899 verfassten Roman Fecondite (Fruchtbarkeit) ist Paris ein wichtiger Schauplatz. Diese Aufzählung kann noch ergänzt werden durch Zolas ersten, teils autobiografischen Roman La Confession de Claude (Die Beichte eines Knaben), veröffentlicht 1865, sowie durch zahlreiche Novellen und politische Artikel. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!