ARCH+ 208


Erschienen in ARCH+ 208,
Seite(n) 52-57

ARCH+ 208

Bewohnte Naturen

Von Inui, Kumiko /  Angelidou, Ioanna

Die Entwicklung Tokios ist ein Paradigma der beschleunigten Modernisierung und rapiden Verstädterung nach dem Zweiten Weltkrieg. Die jeden Maßstab sprengende Expansion und die sich überlagernden historischen Stadtschichten ließen jenen riesigen Irrgarten heranwachsen, der die Megacity Tokio heute ist. Interessanterweise hat erst eine allgemeine Unbestimmtheit das aggressive Wachstum der japanischen Hauptstadt ermöglicht. Das liegt teilweise daran, dass Architektur in Japan – im Gegensatz zur westlichen, speziell europäischen Praxis – selten als eine theoretische Disziplin aufgefasst wird. Vielmehr gilt Architektur gemeinhin als Verbindung von künstlerischer Unbekümmertheit und funktionaler Effizienz. Einerseits entstammt dieser Ansatz der langen Tradition der japanischen Handwerkskunst, andererseits verkörpert er interessanterweise auch zentrale Prinzipien der Moderne. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!