ARCH+ 209


Erschienen in ARCH+ 209,
Seite(n) 76-79

ARCH+ 209

STAAT/MARKT/GESELLSCHAFT

Von Gegidze, Mariam /  Spruth, Daniel

Aufgrund der Tatsache, dass die Stadtentwicklung in erster Linie in privater Hand lag, waren übergeordnete Instanzen der Verwaltung und Planung in London traditionell schwach entwickelt. Dies entspricht der seit dem 17. Jahrhundert vorherrschenden liberalen Weltanschauung, der zufolge der Staat sich möglichst nicht in den Selbstlauf des Marktes einmischen sollte, um die volle Entfaltung individueller und gesellschaftlicher Potenziale nicht zu behindern.

Aus dieser Perspektive bildet der starke wohlfahrtsstaatliche Einfluss hinsichtlich einer übergeordneten Planung und Wohnungsversorgung in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg bis zum Regierungsantritt Margaret Thatchers eine Ausnahme, ein vergleichsweise kurzes Intermezzo in der Gesamtentwicklung Londons. ...

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!