ARCH+ 213


Erschienen in ARCH+ 213,
Seite(n) 207

ARCH+ 213

1543 – De Humani Corporis Fabrica

Von Vesalius, Andreas

Doch sollten die Bücher auch anderen Orts für jene, die außerstande sind, Anatomie aus erster Hand zu betrachten, keineswegs nutzlos sein, da sie in ausreichenden Details die Anzahl, Lage, Form, Größe, Aufmachung, Verbindung zu anderen Körperteilen, Gebrauch, Funktion und viele solcher Merkmale jedes einzelnen Teils des menschlichen Körpers erklären, dessen Natur wir erforschen wollen, wenn wir sezieren. Die Bücher beschreiben außerdem die Techniken der Sektion und Vivisektion und sie enthalten Bilder aller Körperteile, die in einer Weise in den Text eingefügt sind, dass sie den sezierten Körper, so wie er war, denjenigen vor Augen führen, die die Werke der Natur studieren. Im ersten Buch habe ich die Eigenschaften aller Knochen und Knorpel beschrieben, die von Anatomiestudenten zuerst gelernt werden sollten, da sie die anderen Teile des Körpers, die in Entsprechung dazu beschrieben werden, tragen und stabilisieren. Das zweite Buch erfasst die Bänder, durch die Knochen und Knorpel miteinander verbunden sind, und daraufhin die Muskeln, die Erzeuger willkürlicher Bewegungen. Das dritte beinhaltet die hochkomplexe Reihe von Venen, die das Blut zur Ernährung von Muskeln, Knochen und anderen Teilen transportieren, und die Arterien, die die Mischung von innerer Wärme und Lebenskraft regulieren. Das vierte erklärt die Verteilung der Nerven, die zu den Muskeln führen sowie die Verzweigungen der anderen Nerven. …

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!