ARCH+ 223


Erschienen in ARCH+ 223,
Seite(n) 42-43

ARCH+ 223

The Kings Giants

Von Sutter, Sarah Ann /  Gruber, Wolfgang /  Lahode, Carolin /  Nikolova, Ina

Stuttgart 1863

Ever since King Wilhelm I. heard of the discovery of the giant trees, he dreamt of planting some of the Giants in his own parks. He instructed the royal building and gardening authorities to order one pound of Californian redwood seeds and already one year later there were over 5000 seedlings breeding in the Wilhelma, which, in the course of the following years, were spread across the whole of Baden-Württemberg.

Stuttgart 2015

To date scientists were able to count a total of 120 giant trees in Stuttgart which originate from the seeds acquired for the Wilhelma – today, all of them are natural monuments. Every tree is connected differently to the city, and each city treats each tree in a different way. ...

. . .

Stuttgart 1863

Seit König Wilhelm I. von der Entdeckung der Riesenbäume in Nordamerika erfuhr, träumte er davon, die Giganten auch in seinen Gärten anzupflanzen. Er beauftragte die königliche Bau- und Gartendirektion, ein Pfund Samen des kalifornischen Mammutbaumes zu bestellen, und ein Jahr später konnten bereits 5000 Jungpflanzen der sogenannten Wilhelma-Saat gezüchtet werden, die in den darauffolgenden Jahren in ganz Baden-Württemberg verteilt wurden.

Stuttgart 2015

Bis dato wurden insgesamt 120 Mammutbäume der Wilhelma-Saat in Stuttgart erfasst – heute alle Naturdenkmäler. Jeder Baum ist anders mit der Stadt vernetzt, und die Stadt geht anders mit jedem Baum um. ... 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!