ARCH+ 223


Erschienen in ARCH+ 223,
Seite(n) 162-164

ARCH+ 223

Where there is Light, there is Shadow

Von Lang, Vanessa /  Grasmeier, Daniel /  Hermanns, Sascha

There is light ever since there was man. In former times it came as fire, a place where people came together, warmed themselves and felt good. The invention of the first light bulb in 1879, the rapid industrialisation and with it urbanisation abruptly turned the tide around. Nowadays light gathers around us instead of the other way around – and it does day and night. Quietly and unnoticed a new kind of environmental pollution developed, which is still unnoticed by the majority of the population.

Light pollution is one of the biggest problems of the present and it has a deeper impact than one might think. Nowadays, a city counting over 500,000 inhabitants is exposed to a continuous light pollution of at least 60%. ...

- - -

Seit Anbeginn der Menschheit war Licht, damals noch in Form von Feuer, ein Ort, an dem sich Menschen versammelten, wärmten und wohlfühlten. Mit der Erfindung der ersten Glühbirne 1879, der rasch folgenden Industrialisierung und damit verbundenen Urbanisierung hat sich dieses Blatt stark gewendet. Das Licht schart sich jetzt um uns, statt andersherum und das rund um die Uhr. Still und heimlich entstand eine neue Art der Umweltverschmutzung, von der selbst heute der Großteil der Menschen keinen blassen Schimmer hat.

Lichtverschmutzung ist eines der größten Probleme der Gegenwart und zieht mehr Folgen nach sich, als man zunächst glauben mag. Heutzutage ist jede Stadt mit einer Einwohnerzahl ab zirka 500.000 Menschen einer konstanten Lichtverschmutzung von mindestens 60 % ausgesetzt. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!