ARCH+ 223


Erschienen in ARCH+ 223,
Seite(n) 165-167

ARCH+ 223

Diagnosis City

Von Schweigert, Olga

Millions of people are moving from rural areas to the cities – for good reasons. It is in the city that one finds good professional prospects and a vibrant way of living. Still, the urban home has its shady side.

Between2009 and 2011, up to 96% of urban residents in the European Union are, at least temporarily, exposed to fine dust concentrations, which are classified as harmful by the WHO. 98% had to endure too high ozone levels. Every year, 7 million people are dying worldwide because of air pollution. About 3.7 million death cases can be ascribed to smog in the ambient air; 4.3 million are caused by polluted air within buildings. ...

. . .

Aus gutem Grund ziehen Millionen Menschen weltweit vom Land in die Städte. Die Großstadt bietet gute berufliche Perspektiven und ein pulsierendes Leben. Doch das Zuhause in der Metropole hat auch seine Schattenseiten.

Zwischen 2009 und 2011 waren bis zu 96 Prozent der Stadtbewohner in der Europäischen Union, zumindest zeitweise, Feinstaubkonzentrationen ausgesetzt, die die WHO als gesundheitsschädlich einstuft. 98 Prozent mussten zu hohe Ozonwerte ertragen. Jährlich sterben etwa sieben Millionen Menschen infolge der weltweiten Luftverschmutzung. Etwa 3,7 Millionen Todesfälle lassen sich auf Smog in der Umgebungsluft zurückführen; 4,3 Millionen haben verschmutzte Luft in Gebäuden als Ursache. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!